Mitteilung des Kosovokreises

Liebe Gemeindemitglieder,

seit nunmehr 12 Jahren besteht unsere Partnerschaft zur Maria Himmelfahrt Gemeinde in Zym im Kosovo. Viele von Ihnen haben durch Ihre großzügigen Spenden es jungen Menschen im Kosovo ermöglicht, in diesem extrem struk- turschwachen Land ein Studium zu absolvieren.

Durch gegenseitige Besuche haben wir viel von der kosovarischen Kultur, Formen tiefer Frömmigkeit und einem starken Zusammenhalt der Menschen dort erlebt. Beeindruckt hat uns die überaus herzliche Gastfreundschaft, die wir inmitten extrem schwieriger Lebensbedingungen im Kosovo erfahren durften.

Ab 2016 werden keine Besuche im Rahmen unserer Partnerschaft stattfinden können. Der Grund: Das Geld, das bislang von der Christ König Gemeinde für die Unterstützung der Partnerschaftsbesuche zur Verfügung stand, ist nun fast vollständig aufgebraucht. Unsere Bemühungen eine zusätzliche und weitere Finanzierung zu bekommen, waren leider nicht erfolgreich.

Es wurde in der letzten Zeit vermehrt Kritik laut am Sinn und Zweck der Delegationsbesuche von Zym nach Emden und Emden nach Zym. Für uns war es eine in der kosovarischen Lebensweise sehr bevorzugte Art, unsere gegenseitige Achtung, Gastfreundschaft und Wertschätzung auszudrücken.

Aber vielleicht hat sich diese Form im Laufe der Jahre teilweise überholt, es braucht einen neuen Wind, eine neue Ausrichtung. Vielleicht geht auch langsam zu Ende, was einmal mit viel Elan 2002 mit einem ersten Besuch in das damals noch vom Krieg sehr zerstörte Kosovo begonnen hat.

Wir als Kosovokreis möchten eine Denkpause einlegen. Wir wollen Sie als Gemeinde bitten und einladen, diese Denkpause zu unterstützen. Vielleicht erwachsen daraus neue Ideen und Vorschläge. Und vielleicht könnte zu einem späteren Zeitpunkt ein veränderter Kreis diese Partnerschaft neu beleben und weiterführen. Durch die guten Spendenergebnisse bei der monatlichen Türkollekte in der Vergangenheit können wir in diesem und im kommenden Jahr den kosovarischen Studenten die dringend benötigte finanzielle Unterstützung zukommen lassen.

Allen, die unsere Partnerschaft in vielfältiger Weise unterstützt haben, danken wir herzlich.

Für den Kosovokreis

Peter Janssen und Elisabeth Dissinger

Januar 2016