Krankensalbung

Quellennachweis: Christine Limmer, pfarrbriefservice.de

Bild: Christine Limmer, pfarrbriefservice.de

Christus heißt: „der Gesalbte“. Diejenigen, die seinen Namen tragen, d. h. Christen sind, werden beim Empfang bestimmter Sakramente auch gesalbt: bei der Taufe, bei der Firmung, bei der Priesterweihe und bei der Krankensalbung. Durch diese Salbungen kommt die enge Verbindung zwischen Christus, dem Gesalbten, der das „Ursakrament“ der Kirche ist, und demjenigen, der gesalbt wird, zum Ausdruck. In früheren Jahren wurde die Krankensalbung „Letzte Ölung“ genannt. Dieser Name wurde glücklicherweise abgeschafft, zumal jemandem die Krankensalbung auch mehrfach gespendet werden kann. Dieses Sakrament ist ein Mut-mach-Sakrament. Es will all jene, die es empfangen und altersschwach oder schwer erkrankt sind, trösten und stärken. Insbesondere will es für den bevorstehenden Weg den Beistand Jesu Christi zusprechen und dessen Heil verkünden.

Taufe

Taufe

Durch das Sakrament der Taufe wird ein Mensch Christin bzw. Christ, d. h. Schwester oder Bruder Jesu Christi und zugleich Glied der Kirche Jesu Christi. Die Taufe ist...

read more
Eucharistie & Erstkommunion

Eucharistie & Erstkommunion

Jesus nahm Brot und Wein und sprach: „Das ist mein Leib! Das ist mein Blut! Nehmt, esst und trinkt alle davon! Tut dies zu meinem Gedächtnis!“ - Jesu Worte, die er beim...

read more
Firmung

Firmung

Neben der Taufe und der Erstkommunion gehört die Firmung zu den sogenannten drei Initiationsriten der katholischen Kirche. Das, was in den beiden vorausgegangenen...

read more
Beichte

Beichte

Kein Mensch ist vollkommen. Durch Menschen geschieht bewusst und gewollt Böses, und das ist ganz gewiss nicht im Sinne Gottes. Zur Versöhnung mit Menschen und Gott...

read more
Trauung und Ehejubiläum

Trauung und Ehejubiläum

Brautpaare, die kirchlich heiraten, trauen sich. Sie trauen sich, dem Partner bzw. der Partnerin und nicht zuletzt Gott einiges zu. Sie trauen sich, vor Gottes...

read more
Priesterweihe

Priesterweihe

  Neben dem „allgemeinen Priestertum“, zu dem alle Getauften berufen sind, gibt es auch das „besondere Priestertum“ des Leitens und des Dienens, das der Weihe...

read more