St. Michael

St. Walburga

St. Hedwig

Greetsiel

Aktuelles

Die Vorabendmessen in unserer Kirche St. Walburga erfreuen sich zunehmend größerer Besuchszahlen. Das führt dazu, dass die Grenze der Personenzahl nahezu erreicht ist, die aufgrund der Abstandsregelungen möglich ist. Um allen weiterhin den Besuch der Vorabendmesse samstags um 17:30 Uhr ermöglichen zu können finden ab dem 12.12.2020 wieder alle Gottesdienste am Wochenende in der größeren Kirche St. Michael statt. Wir freuen uns auch hier auf Ihren Besuch!

Bitte denken Sie beim Gottesdienstbesuch an Ihre Mund-Nase-Bedeckung. Danke!

Bleiben Sie gesund!

Angebote in der aktuellen Situation

Liebe Gemeindemitglieder!

Wir dürfen endlich wieder miteinander öffentlich Gottesdienste feiern. Das ist wirklich ein Grund zur Freude. Natürlich haben trotz aller Lockerungen weiterhin der Gesundheitsschutz und die Eindämmung der Pandemie Vorrang. Deshalb gilt es Regeln zu beachten und Einschränkungen in Kauf zu nehmen. Dazu gehört leider auch der Verzicht auf das gemeinsame Singen. Die Orgel darf natürlich erklingen und wir dürfen uns daran erfreuen. Jedenfalls sonntags.

Die aktuellen Gottesdienstzeiten und -orte finden Sie unter dem Reiter “Gottesdienste & Kirchen”.

 

Familien-Newsletter
Seit einigen Wochen versendet die Gemeinde einen “Familien-Newsletter” per E-Mail. Möchten Sie in den Verteiler aufgemommen werden? Melden Sie sich im Pfarrbüro oder bei cornelia.dicke@bistum-osnabrueck.de wir freuen uns auf ihre Nachricht!

WILLKOMMEN!

Unsere Kirchengemeinde liegt im Nordwesten des Bistums Osnabrück und ist Teil des Dekanats Ostfriesland. Seit einigen Jahren bildet sie mit der Kirchengemeinde Maria Meeresstern auf Borkum eine Pfarreiengemeinschaft, zu der insgesamt ca. 6.400 Katholiken gehören.

Auf dieser Webseite können Sie sich einen Überblick verschaffen: über die Gottesdienste und Veranstaltungen, Gruppen und Verbände, Gremien und die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Pfarrgemeinde.
Möglicherweise werden trotz dieser Vorstellung Fragen bleiben – dann wenden Sie sich gern persönlich an uns.

Nochmals herzlich willkommen auf unserer Internetseite oder auch direkt vor Ort!
Ihre Kirchengemeinde Christ König

Pfarrbrief, 22. November bis 06. Dezember 2020

Liebe Gemeinde!Der Christkönigssonntag ist das Patronatsfest unserer Gemeinde. Er bringt die einfache, aber immer auch schwierige Wahrheit zum Ausdruck, dass Christus Grund und Ziel unseres Lebens ist. Daran dürfen wir immer wieder Maß nehmen, als Gemeinde wie auch ganz persönlich.Das Evangelium an diesem Festtag spricht vom Kommen Jesu, ebenso auch das Evangelium des...

read more

Pfarrbrief, 08. bis 22. November 2020

Liebe Gemeinde!Mit großen Schritten gehen wir auf das Christ-König-Fest, dem Patronats-fest der Gemeinde, zu und dem Ende des Kirchenjahres entgegen.Der Evangelist Matthäus ruft uns in den Gleichnissen dieses und des nächsten Sonntags dazu auf, klug die Zeit bis zur Wiederkunft des Herrn zu gestalten. Da sind einerseits die fünf Jungfrauen. Sie haben nicht nur ihre...

read more

Berichte

Tauben unter dem Dach

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Inspektion der Glocken in der Kirche St. Michael bekam die Gemeinde den Hinweis, dass der Glockenraum voller Taubendreck sei.

Der Raum und die Glockenanlage musste dringend gereinigt werden. Zunächst aber galt es die Ursache zu finden und zu beseitigen, um das Eindringen der Tauben zu unterbinden.

Die Schalllamellen im Glockenraum waren in gutem Zustand und ohne Mängel. Beim Beobachten der Vögel von außen erkannte der Bauausschuss den Zugang unter dem Dach des Turmes.

Die Arbeiten wurden ausgeschrieben und die Firma „Multibetrieb Naumann“ aus Emden erhielt den Auftrag.

In einer zum Teil spektakulären Aktion an zwei Tagen im November beseitigten deren Mitarbeiter die Mängel fachgerecht.

Aus der Höhe am Turm ergab sich ein besonderer Blick auf das neue Pfarrhaus, welches den Fortschritt der Arbeiten zeigt.

                                                                             

——————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Ökumene am Reformationsfest und an Allerheiligen 2020

                   

Ökumene am Reformationsfest und an Allerheiligen

Unter dem Thema „Was uns verbindet“ feierte die Ökumene Emdens am Reformationstag einen gemeinsamen Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche. Dr. Detlef Klahr, leitender Geistlicher des evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems, betonte, wie gut es gerade jetzt tue, ein Band der Verbundenheit zu spüren oder gar zu knüpfen. „In einer Zeit, die uns entgleitet, in einer Gesellschaft, die immer mehr in Einzelteile zu verfallen droht, ist es besonders wichtig, den Geist der Geschwisterlichkeit und der Solidarität im ökumenischen Miteinander zu leben.“

Als Zeichen der Verbundenheit waren Pastor Holger Veddeler (evangelisch-reformiert) und Pfarrer Jörg Buß (katholisch) im Vorfeld zur Mitgestaltung des Gottesdienstes und die Gemeinden zum Mitfeiern eingeladen worden worden.

Im ökumenischen Predigt-Dreiklang Taufe – tätiges Bekenntnis – Gebet zeigten Pfarrer Buß, Pastor Veddeler und Regionalbischof Klahr Gemeinsamkeiten auf, die uns als Christinnen und Christen verbinden, aber auch die Verantwortung, der wir uns gemeinsam stellen müssen und können. „Dass Christus sich zu uns bekennt, gibt uns eine Würde, die uns sonst niemand geben kann“, stellte Regionalbischof Klahr heraus. „Das zu wissen verändert unser Leben und unseren Blick auf andere Menschen. Wem Würde zugesprochen ist, der setzt sich dafür ein, dass auch andere in Würde leben können.“

Liturgisch wurde der Gottesdienst von Pastorin Dr. Hannegreth Grundmann, musikalisch von Kantor Marc Waskowiak, Landesposaunenwart Hayo Bunger und der Harfenistin Gerdie Broeksma mitgestaltet. Oberbürgermeister Tim Kruithoff sprach ein Grußwort.

Gerne folgte der Regionalbischof der Einladung von Pfarrer Buß, am nächsten Tag in der Messe am Allerheiligenfest in St. Michael zu predigen. Von der Lebensgeschichte der Heiligen könne man für den eigenen Glauben lernen, unterstrich Dr. Klahr in seiner Predigt, und bekannte, dass Franziskus (von Assisi) ihn fasziniere oder auch Theresa von Avila, die ihren Glauben so knapp auf den Punkte bringen könne: ‘Dios basta’ – Gott allein genügt. Auf jeden einzelnen Menschen komme es an, bestärkte Klahr die Gottesdienstbesucher und sagte: „Heilige sind Menschen wie du und ich! Wir sind gut beraten, wenn wir uns darauf einlassen, dass Gott ausgerechnet uns braucht, um in dieser Welt sein Zeugnis lebendig werden zu lassen“, so der Regionalbischof.

Bei allen Gemeinsamkeiten, die evangelische und katholische Christinnen und Christen verbinden, wurde in der Messe auch das Trennende deutlich: „Es schmerzt sehr, nicht gemeinsam Abendmahl feiern zu können. Ich habe große Sehnsucht danach und bin mir sicher, dass wir auch in dieser Sehnsucht miteinander verbunden sind“, betonte Regionalbischof Klahr.

C.Sandersfeld

Ausführliche Berichte von Dr. Hannegreth Grundmann s. unter: https://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/wir-ueber-uns/sprengel-kirchenkreise/sprengel-ostfriesland/start-subhome 

Bildnachweis: Silke Arends (Reformationsgottesdienst), Dr. Hannegreth Grundmann (Allerheiligengottesdienst)

 

Ein Gruß aus der Gemeinde

von Pastoralassistent Daniel Hagedorn

Kirchengeschichten

Gottesdienstübertragung

“LIVE” aus dem Dom Osnabrück


Kirchen

Kolumbarium

Einrichtungen