Priesterweihe

Priesterweihe, Quelle: Kirchenbote

Bild: Kirchenbote

 

Neben dem „allgemeinen Priestertum“, zu dem alle Getauften berufen sind, gibt es auch das „besondere Priestertum“ des Leitens und des Dienens, das der Weihe bedarf. Der Leitungsdienst des geweihten Priesters orientiert sich insbesondere an den Grundaufträgen der Kirche: „Martyria“ (Zeugnis, Verkündigung und Verbreitung des Evangeliums), „Liturgia“ (Feier der Eucharistie, Gottesdienst und gemeinsames Gebet), „Diakonia“ (Dienst an den Menschen, insbesondere die Linderung von Not und Armut) und „Koinonia“ (Förderung der Gemeinschaft und des geschwisterlichen Umgangs). Die Weihe bevollmächtigt und beauftragt dazu, die Sakramente sorgfältig zu feiern und so Gottes Liebe und Gegenwart in besonderer Weise unter den Menschen erfahrbar zu machen.

Grundvoraussetzungen für den Eintritt ins Priesterseminar sind eine allgemeine Eignung und in der Regel ein abgeschlossenes Theologiestudium. Bei unverheirateten Männern, die schon einige Jahre in einem Beruf tätig waren, gibt es unter Umständen aber auch andere Ausbildungswege.

Nach dem Studium und der weiteren Ausbildung im Priesterseminar erfolgt zunächst die Diakonenweihe und ca. ein Jahre später die Priesterweihe, die vom Bischof gespendet wird. Ihm und seinen Nachfolgern verspricht der Weihekandidat Gehorsam.

Sollten Sie Fragen haben, die mit der Priesterausbildung oder Priesterweihe zu tun haben, fragen Sie gern Pfarrer Jörg Buß oder Pastor Dr. Rüdiger With.

Auskunft erteilt auch der Regens des Bistums, der für die Priesterausbildung verantwortlich ist:
Regens Thilo Wilhelm, Tel.: 0541-318 580, e-Mail: t.wilhelm@ bistum-os.de

Taufe

Taufe

Durch das Sakrament der Taufe wird ein Mensch Christin bzw. Christ, d. h. Schwester oder Bruder Jesu Christi und zugleich Glied der Kirche Jesu Christi. Die Taufe ist...

read more
Eucharistie & Erstkommunion

Eucharistie & Erstkommunion

Jesus nahm Brot und Wein und sprach: „Das ist mein Leib! Das ist mein Blut! Nehmt, esst und trinkt alle davon! Tut dies zu meinem Gedächtnis!“ - Jesu Worte, die er beim...

read more
Firmung

Firmung

Neben der Taufe und der Erstkommunion gehört die Firmung zu den sogenannten drei Initiationsriten der katholischen Kirche. Das, was in den beiden vorausgegangenen...

read more
Beichte

Beichte

Kein Mensch ist vollkommen. Durch Menschen geschieht bewusst und gewollt Böses, und das ist ganz gewiss nicht im Sinne Gottes. Zur Versöhnung mit Menschen und Gott...

read more
Trauung und Ehejubiläum

Trauung und Ehejubiläum

Brautpaare, die kirchlich heiraten, trauen sich. Sie trauen sich, dem Partner bzw. der Partnerin und nicht zuletzt Gott einiges zu. Sie trauen sich, vor Gottes...

read more
Krankensalbung

Krankensalbung

Christus heißt: „der Gesalbte“. Diejenigen, die seinen Namen tragen, d. h. Christen sind, werden beim Empfang bestimmter Sakramente auch gesalbt: bei der Taufe, bei der...

read more